Gemeindeleben
Gruppen
GKR & Beirat
Gebäude
Pfarrer & MitarbeiterInnen
Ehrenamtliche

> Geschichtliches


Geschichtliches

  • Gemeinsame Regionalküsterei seit 01.01.2015: Der Gemeindekirchenrat der Lukas-Kirchengemeinde hat in seiner Sitzung am 11.09.2014 beschlossen, dass die Küsterei der Lukas-Kirchengemeinde mit der Küsterei der Gemeinden Deutsch Wusterhausen, Königs Wusterhausen, Zeesen und Schenkendorf ab dem 01.01.2015 zusammengelegt wird. Es wird weiterhin eine Büroöffnung in Senzig erhalten bleiben. Die postalische Adresse der Regionalküsterei lautet dann:
    Regionalküsterei der ev. Kirchengemeinde Deutsch Wusterhausen, Königs Wusterhausen, Zeesen, Schenkendorf, Lukas-Kirchengemeinde KW
    Schlossplatz 5
    15711 Königs Wusterhausen
  • seit 01.12.2008 ist Gottfried Hülsen Pfarrer der Ev. Lukas-Kirchengemeinde Königs Wusterhausen.
  • 2007: Fusion der Kirchengemeinden Zernsdorf, Senzig und Niederlehme zur Evangelischen Lukas-Kirchengemeinde Königs Wusterhausen.
  • Orgel in der Kirche Niederlehme: Die Orgel wurde 1914 von der renomierten Berliner Orgelbauwerkstatt Dinse errichtet und verfügt über 12 verschiedene Klangfarben. Sie besitzt ca 626 Pfeifen von denen die größte 2,4 m und die kleinste 3 cm misst. Diese bestehen aus Zinn, Holz und Blei. Das Orgelgehäuse wurde im Stil des Neobarocks errichtet und schmückt seitdem die Kirche. Klanglich steht sie in der Tradition des spätromantischen Orgelbaus. Die Intonation der Orgel zeichnet sich also durch einen streichenden und warm gefärbten Klang aus. In der Zeit des ersten Weltkrieges mussten die kostbaren Prospektpfeifen (sichtbare Frontpfeifen im Orgelgehäuse) für die Rüstungsindustrie abgegeben. 1922 entschied sich die Gemeinde neue Prospektpfeifen einzubauen. Leider sind diese aus minderwertigem Material. 1974 wurde die farbenreiche Ausmalung der Kirche überstrichen. Auch die Orgel mit ihren ursprünglichen Ornamenten und Vergoldungen wurde wegen mangelnder Möglichkeiten zu Zeiten der DDR übermalt. Vor allem aber ist die musikalische Qualität des Instrumentes durch Schäden sehr eingeschränkt.